Navigation

Motoball

Wer Fußball und Motorradsport liebt, muss sich nicht entscheiden, was er am Wochenende spielt. Beide Leidenschaften vereinen sich im Motoball und werden damit zur schnellsten Mannschaftssportart der Welt. Mit bis zu 70 km/h jagen die Teilnehmer dem 40 Zentimeter großen und bis zu 1,2 Kilogramm schweren Ball hinterher. Das Ziel ist einfach: so oft wie möglich ins gegnerische Tor treffen.

Im Motoball stehen sich zwei Mannschaften mit vier „Spielern“ gegenüber, dazu noch ein Torhüter ohne Motorrad. Zum Toreschießen darf alles genutzt werden, was sich gerade anbietet: Vorderrad, Hinterrad der 250-ccm-Zwei-Gang-Maschine und vor allem der Fuß! Ein Spiel dauert vier Mal 20 Minuten mit drei zehnminütigen Pausen. Ein Team besteht aus fünf bis zehn Spielern, zwei Mechanikern und einem Mannschaftsleiter. Die Feldspieler können dabei im fliegenden Wechsel eingewechselt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Motoball Bundesliga .

Informationen zu den beiden südbadischen Motoball-Clubs  MSC Comet Durmersheim und  MSC Puma Kuppenheim erhalten Sie auf deren Homepages.